iQ GLOBAL - Bester von 500 Fonds!

Unser neuster Fonds “iQ GLOBAL“, WKN: HAF X7P, ist im Bezug auf das laufende Jahr der beste weltweit anlegende Aktienfonds. Für den noch jungen erst im April 2016 aufgelegten Fonds ein schöner Erfolg. Die Wertentwicklung beträgt für das laufende Jahr +13,12%. Wir haben Ihnen in der folgenden Tabelle die ersten 10 Plätze mit der höchsten Wertentwicklung aller 500 Fonds in dieser Vergleichsgruppe aufgelistet. Kommen Sie gerne bei weiteren Fragen jederzeit auf uns zu oder melden Sie sich zum kostenlosen internen Bereich an. So erfahren Sie mit täglicher Aktualität, wie und warum wir wo investiert sind.

Wenn Sie wissen wollen, wie wir die Situation speziell auf dem deutschen Aktienmarkt einordnen, lesen Sie bitte die nachfolgende Quantitative Analyse.

 

Quantitative Analyse
Indikatoren der Börsenampel weiterhin überhitzt

Bekanntlich votiert das Aggregat unserer Börsenampel bereits seit 30. Juni 2016 für ein Engagement in deutschen Aktien. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Nicht geändert hat sich allerdings auch die Feststellung eines überhitzten Aktienmarktes. Eine entsprechende Verschnaufpause sollte sich der Aktienmarkt jetzt gönnen, denn nur dann bleibt der bisherige Aufwärtstrend gesund. Markttrend, Marktstimmung als auch die Markttechnik befinden sich jetzt in Regionen, die für eine hohe Wahrscheinlichkeit eines vorübergehenden Rücksetzers im Rahmen der nächsten Wochen sprechen. Auch eine bereinigende aber zermürbende Seitwärtskonsolidierung können wir in den nächsten Wochen nicht ausschließen.
Von einem bevorstehenden Crash gehen wir jedoch nicht aus. Hierzu ist übergeordnet betrachtet das gesamte Marktumfeld (Kennzahlen aus der Ökonomie und Geldpolitik) bisher einfach zu konstruktiv, was sich aber im zweiten Halbjahr durchaus noch ändern könnte.
Markttrend: Auch wenn der Aufwärtstrend weiterhin in Takt ist, so ist er aktuell stark überhitzt.
Marktstimmung: Das Marktsentiment befindet sich im Bereich seiner historischen Hochs und zeigt damit eine zu große Unbekümmertheit der Marktteilnehmer an.
Markttechnik: Die Markttechnik ist im Vergleich zum Vormonat nochmals angestiegen, so dass auch hier die Vermutung einer baldigen Abkühlung nahe liegt.
Marktumfeld: Das Marktumfeld – als untergeordneter Indikator des Aggregats – notiert weiterhin deutlich positiv oberhalb der Entscheidungslinie. Damit steht uns höchstens eine gesunde Korrektur bevor, nicht jedoch ein Crash. Im Rahmen einer entsprechenden Korrektur könnte dann zwar der mittelfristige Aufwärtstrend getestet, nicht jedoch unterschritten werden.
Die aggregierte Indikatoren-Konstellation hält ihr positives Gesamtvotum bei.

Blog Vermögensverwaltung