Wir haben die Corona-Krise gut gemeistert

Ein gutes Risiko-Management ist bei der Kapitalanlage das Wichtigste, dies zeigt sich aktuell erneut.

Angesichts des dramatischen Crashs an den Finanzmärkten, der durch das Coronavirus ausgelöst wurde, wird erneut deutlich, wie wichtig Absicherungsmaßnahmen für Depots sind.

Wir haben rechtzeitig reagiert
Bereits seit dem Sommer/Herbst letzten Jahres haben wir bei Neuengagement vehement von Aktienengagements abgeraten. Das war goldrichtig !!!
Auf Grund verschiedener Erkenntnisse (Divergenzen zwischen Unternehmensgewinnen und Börsenkursen, technischer Analyse, Zyklusmodell, Brüche mehrerer chart-, Sentiment- und technischer Indikatoren, etc.), haben wir in unseren Fonds und Vermögensverwaltungs-strategien die Aktienquoten im Laufe der letzten Wochen nochmals stark reduziert. Dadurch konnten wir die historischen Einbrüche (DAX ca. -40%) an den Finanzmärkten sehr gut meistern und sind für die Zukunft bestens gewappnet.

Aktueller Überblick unserer Fonds und Vermögensverwaltungsstrategien:


Fonds
In unserem weltweit anlegenden Fonds „iQ Global“ haben wir im Laufe des Jahres die Aktienquote peu á peu reduziert, so dass diese seit dem 03.03. nur noch 25% beträgt.
In unserem dynamischen Deutschlandfonds „Deutsche Aktien Systematic Invest“ haben wir die Aktienquote ebenfalls sehr stark reduziert. Aktuell liegt diese bei 30%.

Vermögensverwaltungsstrategien mit Fonds und ETF´s (ab 20.000 Euro)
Hier haben wir bereits im Januar damit begonnen die Aktienquoten stark zu reduzieren, so dass wir hier exzellente Ergebnisse aufweisen können. Bis letzten Dienstag betrugen hier die Aktienquoten gerade noch 9% (Strategie Global Dynamik) bzw. 18% (Strategie Global Balance). Aktuell haben wir diese in der Strategie „Global Dynamik“ wieder auf 25% erhöht.

Vermögensverwaltungsstrategien mit Aktien (ab 100.000 Euro)
Hier haben wir ebenfalls die Aktienquoten bereits sehr deutlich reduziert. Bei der Strategie „Megatrends+Dividende“ bereits Ende letzten Jahres, so dass wir hier in diesem Jahr nur minimal im Minus liegen, während die Aktienmärkte zum Teil -30% bis -40% eingebrochen sind. Aktuell haben wir hier die Investitionsquote auf ca. 30% wieder leicht erhöht. Sollten in den nächsten Tagen die charttechnischen Wiederstände (die Hochs aus dem Jahr 2000 und 2008) nicht halten, werden wir die Investitionsquoten wieder reduzieren.
Auch in unserer „Dividendenstrategie“ beträgt die Aktienquote aktuell ca. 30%.
Bei der Strategie „Special Opportunities“ haben wir bereits um den Jahreswechsel rechtzeitig alle Aktien verkauft, so dass wir hier dieses Jahr komplett in Cash sind.


In dem folgenden Chartbild sind die diesjährigen Verläufe und Ergebnisse unserer Vermögensverwaltungsstrategien und Fonds im Vergleich zum DAX und dem Dow Jones in dargestellt.



 

Quelle: vwd, Stand 20.03.2020

 

Historische Chance
Da wir bis dato diese Krise hervorragend gesteuert und sehr viel Liquidität aufgebaut haben, bietet uns diese Krise eine historische Chance, die uns in den nächsten Jahren sehr viel Freude bereiten sollte.
Wie sich „Altmeister“ Warren Buffet letzte Woche sinngemäß äußerte, habe er 89 Jahre auf diese Chance gewartet.


Weitere Vorgehensweise:
Wir werden diese historische Chance der inzwischen sehr günstigen Bewertungen (DAX zum Buchwert bewertet!!!) nutzen, dabei jedoch sehr diszipliniert vorgehen und nicht „blind“ in die Märkte investieren. Typisch wäre jetzt eine starke technische Gegenbewegung aufgrund der ausgebombten Märkte. Genauso typisch wäre aber dann ein weiteres Abwärtsbein im Sommer/Herbst, bevor dann die Märkte den endgültigen Boden gefunden haben. Mit Disziplin und Strategie werden wir jedoch auch dieses Szenario meistern.
Wir bleiben auf jeden Fall am Ball und werden von dieser Krise profitieren.

GFA Vermögensverwaltung