Aufwärtstrend weiterhin in Takt

Weiterhin sind die Aufwärtstrends an den internationalen Aktienmärkten mehrheitlich in Takt. Vor allem die Nebenwerte in den USA, abgebildet vor allem durch den Russell 2000-Index, machen einen konstruktiven Eindruck. Damit ist auch die Marktbreite insgesamt in den USA weiterhin in Takt, genauso wie übrigens auch in Japan. Solange auch die eigentlichen Leitindizes in den USA, wie z.B. der S&P 500...

Es bleibt spannend

Während die US-Notenbank, Fed, bereits seit 2015 die Leitzinsen behutsam anhebt, verharrt die Europäische Zentralbank, EZB, mit ihrer Leitzinspolitik weiterhin an der Nulllinie. Übergeordnet betrachtet geht aber die mehr als 30-jährige Zinssenkungsperiode langsam zu Ende – auch in Europa.

Entwarnung oder Warnschuss ?

Gestern (24.04.2018) wurde der ifo-Geschäftsklimaindex für den April veröffentlicht. Bereits seit November 2017 tendiert die Erwartungskomponente nach unten und auch für den April sinkt nun die Stimmung in den deutschen Unternehmen.

Baisse vorläufig unwahrscheinlich

Nachdem sich der Handelskrieg zwischen den USA und China sowie der geopolitische Konflikt zwischen den USA, Russland und Syrien mehr oder weniger beruhigt hat, tendieren die Aktienmärkte wieder nach oben – zumindest mehrheitlich. Dies entspricht auch dem durchschnittlich positiven Verkauf des Börsenmonats April. Mit Ausnahme der Schwellenländer tendiert vor allem der US-Aktienmarkt solide nach...

Tauziehen zwischen Bulle und Bär

Chinas Präsident Xi Jinping hat nun in den Handelskrieg eingelenkt und will die Zölle vor allem auf ausländische Automobile senken. Für ein exportorientiertes Land wie Deutschland sind dies zunächst einmal positive Nachrichten. Kein Wunder also, dass der DAX gestern positiv reagiert hat und aktuell dabei ist, seinen seit Februar ausgebildeten Abwärtstrendkanal positiv aufzulösen; doch auch die...

Aktienmärkte dürften kurzfristig den Boden gefunden haben

In diesen Tagen versucht sich unser deutscher Leitindex, der DAX, an einer kurzfristigen Bodenbildung. Diese Bodenbildung ist durch eine Seitwärtsbewegung zwischen 11.700 und 12.200 DAX-Punkten seit Ende März gekennzeichnet.

Die Hausse steht jetzt zur Disposition

Die aktuelle Gemengelage stellt nun die langfristige Hausse der Aktienmärkte weltweit in Frage. Seit Mitte März und vor allem in der letzten Woche tendieren die Aktienmärkte verstärkt Richtung Süden. Selbst die Leitindizes der amerikanischen Börse notieren für das laufende Jahr 2018 jetzt im Minus und haben nun charttechnisch betrachtet praktisch auf ihrer 200-Tagelinie aufgesetzt. Sollte der Dow...

Volatilität wird anhalten

Aktuell befindet sich die Masse der internationalen Länder-Aktienindizes in 2018 auf Euro-Basis im Minus. Dies gilt vor allem für die bekannteren und größeren Börsenplätze in den USA, Europa oder auch Japan. Vor allem Deutschland hat es mit rund -6% bisher etwas stärker getroffen.

Tech-Werte beeindrucken

Betrachtet man sich die Aktienmärkte weltweit, so stechen aktuell die an der Börse Nasdaq gelisteten Technologieaktien besonders hervor. Mit der beeindruckenden Wertentwicklung und Stärke dieser Titel können die anderen Aktienmärkte weltweit bisher nicht mithalten – höchstens noch spezielle Technologieaktien, wie sie auch bei uns im TecDAX Index notiert sind. Immerhin hat der Nasdaq-Index, Nasdaq...

Volatilität macht Anleger nervös


 
Betrachtet man sich die weltweite makroökonomische Situation, so kann man weiterhin von einem sehr geringen Rezessionsrisiko ausgehen. Mit einem BIP-Wachstum von 2,7% im letzten Quartal befindet sich auch Europa auf einem soliden Wachstumspfad und in den USA läuft die Binnenkonjunktur auf Hochtouren. Das zeigt auch die am 1. März veröffentlichte Zahl zum Einkaufsmanagerindex in den USA, die im...

Die Realwirtschaft muss dieses Jahr liefern

Der kurzzeitige aber heftige Minicrash Anfang Februar hat einige Investoren aufgeschreckt. Ein weiteres Jahr mit stetigem und schwankungsarmem Aufwärtstrend an den Aktienmärkten, wie 2017, wird sich wohl in 2018 nicht wiederholen. Das Aktienjahr 2018 muss dennoch nicht negativ enden. Eine wichtige Voraussetzung für einen übergeordnet positiven Verlauf der Aktienmärkte wäre allerdings, dass die...

Jammern auf hohem Niveau

Gestern, am 22.02.2018, wurde der ifo-Geschäftsklimaindex veröffentlicht. Sogleich ging über die Ticker, dass sich die Stimmung in den deutschen Unternehmen im Februar deutlich verschlechtert hat. Das Geschäftsklima ging nämlich auf 115,4 Zähler zurück, während Analysten im Vorfeld nur mit einem Rückgang auf 117,0 Zähler gerechnet hatten.