Die Luft ist dünn

Auch wenn der DAX die Allzeithochs in den nächsten Tagen noch sehen könnte, so ist die Luft inzwischen äußerst dünn geworden. Vor allem im Bereich der ehemaligen Allzeithochs warten starke Widerstände auf den DAX. Längst überfällige Korrekturen könnten im Bereich zwischen 12.200 bis 12.400 beginnen. Da der Trend bisher aber nicht gebrochen ist, bleiben wir natürlich diszipliniert investiert und...

Invest 2017

Auch im Jahr 2017 sind wir wieder als Aussteller und Vortragende auf der Messe „Invest“ vertreten. Diese findet am 7. und 8. April 2017 in der neuen Messe Stuttgart statt. Die Invest ist sicher eine der führenden Investmentmessen in Deutschland. Sie ist für Trader, aber auch für mittelfristig orientierte Investoren bestens geeignet.

Quant – HAIG DAX MinVar FlexProtection-Fonds unter den Top 10 seiner Vergleichsgruppe

Auch unser defensiveres Produkt, der Fonds “Quant – HAIG DAX MinVar FlexProtection“, WKN: HAF X6V, konnte bisher seine Qualität unter Beweis stellen. Gestern hatten wir Ihnen ja bereits unser offensives Produkt “iQ GLOBAL“ vorgestellt. Im laufenden Jahr hat aber auch unser Fonds “Quant – HAIG DAX MinVar FlexProtection“ mit + 3,63 % sehr gut abgeschnitten und ist damit der zweitbeste Fonds seiner...

Rücksetzer wahrscheinlich, Crash eher unwahrscheinlich

Das Grundvertrauen in die weltweiten Aktienmärkte nimmt mit Blick auf die nächsten Wochen und Monate weiterhin ab, so der Sentimentexperte, sentix. Besonders deutlich wird dies für den deutschen Aktienmarkt. Hier erodiert das Grundvertrauen bereits seit Anfang des Jahres. Bisher sind die Aktienmärkte trotzdem weiter gestiegen und der DAX konnte letzte Woche sogar ein Jahreshoch markieren.

iQ GLOBAL - Bester von 500 Fonds!

Unser neuster Fonds “iQ GLOBAL“, WKN: HAF X7P, ist im Bezug auf das laufende Jahr der beste weltweit anlegende Aktienfonds. Für den noch jungen erst im April 2016 aufgelegten Fonds ein schöner Erfolg. Die Wertentwicklung beträgt für das laufende Jahr +13,12%. Wir haben Ihnen in der folgenden Tabelle die ersten 10 Plätze mit der höchsten Wertentwicklung aller 500 Fonds in dieser Vergleichsgruppe...

Beginnender Anleihen-Crash voraus?

Weiterhin rechnen wir noch in diesem Monat mit einer Korrektur (kein Crash) an den Aktienmärkten. Neben den Parlamentswahlen in den Niederlanden ist das größte Event am Mittwoch dieser Woche die US-Notenbanksitzung mit der anschließenden Verlautbarung nach der Fed-Sitzung. Die meisten Marktteilnehmer rechnen jedoch schon mit einer weiteren Zinsanhebung, so dass eine nachhaltige negative Reaktion...

Korrektur ist überfällig

Die Aktienmärkte sind inzwischen stark überkauft und haben kurzfristig nach oben hin übertrieben. Eine Korrektur, um Dampf abzulassen, wäre daher jetzt wünschenswert. Je später diese Abkühlung nämlich kommt, umso heftiger wird sie ausfallen.

iQ Global entwickelt sich prächtig

Unser global anlegende flexible Fonds “iQ GLOBAL“, WKN: HAF X7P, entwickelt sich weiterhin prächtig. In diesem Jahr konnte er bereits um über + 10% zulegen.

Lesen Sie in dem mit iShares / BlackRock geführten Interview, wie eine regelbasierte Anlagestrategie umgesetzt werden sollte und worauf wir bei der Konstruktion unseres dynamischen Quant-Fonds Wert gelegt haben.

Korrektur wahrscheinlich

Die Sentiment-Zahlen von sentix zeigen an, dass eine Korrektur (kein Crash) der Aktienmärkte inzwischen überfällig ist. Sentix dazu wörtlich: „Am Aktienmarkt liegen zurzeit alle Bedingungen für eine Korrektur vor – mit Ausnahme von Euphorie“. Und diese fehlende Euphorie trotz neuer Höchstkurse an den amerikanischen Aktienmärkten ist es auch, die eher darauf hinweist, dass wir eine Korrektur an den...

Vola voraus

Viele Vorzeichen deuten inzwischen erhöhtes Schwankungspotential an den Finanzmärkten an - auch wenn die aktuelle Volatilität noch darüber hinwegtäuscht und äußerst niedrig ist. Diese erhöhte Volatilität als Ausdruck erhöhter Nervosität könnte dann auch bereits diese Woche oder zumindest noch im Februar beginnen. Auslöser hierfür gibt es viele. So meldet sich z.B. die US-Notenbankpräsidentin,...

Schwächerer Februar wahrscheinlich

Der Monat Februar ist ein Monat, der zu Kapriolen neigt. Rein statistisch betrachtet neigen vor allem die Monate Februar/März in 7er-Jahren und in US-Nachwahljahren zu Korrekturen. Dass 7er-Jahre zu größeren Ausschlägen an den Finanzmärkten führen, war schon 1997 und 2007 so. Meist jedoch sind diese Korrekturen dann ideale Einstiegszeitpunkte – zumindest bis in den Herbst hinein.

Es kehrt Ruhe ein

Zumindest was das Handelsvolumen an den Börsen anbetrifft, so kehrt an der New Yorker Börse bereits seit diesem Montag Ruhe ein. Möglicherweise könnte aber noch dieses Jahr im Dow Jones die magische Zahl von 20.000 Punkten überwunden werden. Analog hierzu könnte dann auch der DAX noch seine 11.500 Punkte ansteuern. Danach müsste allerdings zunächst die Luft draußen sein, und die stark überkauften...